Rehabilitationssport

bei Füchtorf in Bewegung e.V.

Sie wollen am REHA-Sport teilnehmen?

Gern – wie freuen uns auf Sie! Falls Rehasport aufgrund einer ärztlichen Diagnose für Sie eine sinnvolle Therapieergänzung darstellt, wird ihr Arzt Ihnen „Rehasport“ verordnen.

Er füllt dann einen Antrag auf Kostenübernahme aus, welchen Sie bei Ihrer Krankenkasse genehmigen lassen. Die Rehasport-Rezeptierung vom Arzt unterliegt keinerlei budgetierten Regelung und kann prinzipiell von jedem Arzt verordnet werden! Wenn Ihr Arzt Ihnen Rehasport verordnet hat, können Sie sich vorab bei unserer Geschäftsstelle informieren. Hierbei werden Ihr Fragen beantwortet und die weiteren Abläufe besprochen.


REHA-Sport – Spaß in der Gruppe

Der Rehasport ist eine vom Arzt verordnete Leistung, die in der Regel für die Dauer von 50 Einheiten verordnet wird.

Rehasport wird in Gruppen unter der Leitung von speziell qualifizierten Übungsleitern, in der Regel in einem Verein mit ärztlicher Betreuung durchgeführt. Die Gruppenangebote sind speziell auf bestimmte Beschwerdebilder zugeschnitten und abgestimmt.


Unser Ziel – Ihre Gesundheit.

Als zertifizierter und anerkannter Anbieter für Rehasport wollen wir es Ihnen ermöglichen, Ihre Gesundheit wieder zu erlangen oder zu erhalten. Dabei sind die einzelnen Angebote so konzipiert, dass diese Ihrem Körper dabei helfen, seine natürliche Leistungsstärke wieder zu erlangen und hierdurch Folgeschäden zu vermeiden. Durch regelmäßiges Training unter qualifizierter Anleitung wird ihre Leistungsfähigkeit wiederhergestellt, die Fitness verbessert und ihre Mobilität sichergestellt.


Sport auf Rezept? Aber sicher!

Rehasport kommt grundsätzlich bei Beeinträchtigungen von körperlichen Funktionen in Betracht, die dazu führen, dass man nicht mehr uneingeschränkt am täglichen Leben teilhaben kann.

Rehasport ist geeignet für Patienten mit orthopädischen Beschwerden wie z.B.

• Rückenschmerzen

• Schulter- und Nacken schmerzen

• Wirbelsäulenerkrankung

• Osteoporose

• Gelenkerkrankungen

Rehasport dient als Hilfe zur Selbsthilfe, insbesondere um die Verantwortung für die eigene Gesundheit und die Motivation zu einem regelmäßigen Bewegungstraining zu fördern.    zum Anfang  zurück